Leuchtturm Hochzeiten

DIE KAPITÄNS-HOCHZEIT – DAS ORIGINAL
Wilfried Eberhardt | Schardeich 10 | 25849 Pellworm | Tel.: 04844-990880 | E-Mail: W.Eberhardt@leuchtturm-hochzeiten.de

HISTORIE DES PELLWORMER LEUCHTTURMS:

Der Turm ist baugleich mit zwei weiteren Türmen in Nordfriesland, Westerheversand, nördlich von St. Peter Ording auf der Halbinsel Eiderstedt, und mit dem Leuchtturm Hörnum auf Sylt. Er ist auf 127 Eichenpfählen von je 13,5 m Länge gegründet. Das Seezeichen wurde aus über 600 einzelnen Stahlsegmenten zusammengeschraubt, die seinerseits in der Isselburger Hütte gefertigt wurden. Er wird von rund 16000 Schrauben gehalten. Die früheren Probleme mit der im Turm sich bildenden Feuchtigkeit, konnten inzwischen behoben werden, seitdem die Luftfeuchtigkeit im Inneren automatisch geregelt wird.
Im August 2002 wurde die Kennung des Turms auf ein Leitfeuer mit drei Sektoren umgestellt. Zuvor war Pellworm ein reines Richtfeuer mit Unterfeuer. Jetzt dient es der Schifffahrt als Leitfeuer durch die Norderhever, auf dem der Verkehr nach Husum geführt wird.
Der Leuchtturm auf Pellworm, wurde vom ersten Tag der Inbetriebnahme im Jahr 1907 an elektrisch betrieben. Damals luden zwei Einzylinder 16 PS Diesel 100 Akkumulatoren auf, die während der Nacht den Strom lieferten. Inzwischen wird der Turm aus dem öffentlichen Stromnetz gespeist, und bei einem Ausfall sorgt ein Diesel – Notstromaggregat für die notwendige Energie. Der Brennstoffvorrat reicht für eine Woche. Die Fresnel-Linse wurde inzwischen gegen eine moderne Lichtkanone ausgewechselt, ausgestattet mit einem Sechsfachwechsler, deren Halogen-Lampen jeweils eine Brenndauer von 2000 Stunden haben.

Besucher

Online: 1
Heute: 162
Diese Woche: 1259
Insgesamt: 777240
This movie requires Flash Player 9